Profil

Standort

Köln-Ehrenfeld: Bunte Mischung aus Kommerz, Kunst, Kultur und Subkultur

Viele Kreative haben – genau wie ich – ihr Büro in Köln-Ehrenfeld. Und es ist auch kein Wunder, dass sich Werbeagenturen, Webdesign-Agenturen, Künstler und Kulturschaffende in Ehrenfeld niedergelassen haben.

Denn kaum ein Viertel strahlt so viel Lebendigkeit aus, bietet so viele Kontraste und so viele Inspirationsquellen.

Gerade im letzten Jahrzehnt hat der Kölner Stadtteil einen Strukturwandel durchgemacht, an dessen Ende heute eine bunte Mischung aus Kommerz, Kunst, Kultur und Subkultur steht.

Heliosturm auf dem Helios-Gelände, Köln-Ehrenfeld
Heliosturm hinter bunten Mauern am "Underground"

 

Nach dem Krieg war Köln-Ehrenfeld ein blühendes Arbeiter- und Industrieviertel.

Es gab Unternehmen für Maschinen- und Werkzeugbau, außerdem siedelten sich Zweige der Lebensmittelindustrie an. Der Mangel an Arbeitskräften wurde durch den Zuzug italienischer und türkischer Gastarbeiter ausgeglichen. Rund um die Venloer Straße öffneten viele Restaurants ihre Pforten und zahlreiche Geschäftsleute ließen sich nieder. Doch in den 70er Jahren gerieten viele Unternehmen in Ehrenfeld in wirtschaftliche Schwierigkeiten, mussten schließen und ihre Angestellten entlassen.

Die Arbeitslosigkeit stieg an – und damit sank die Kaufkraft der Bewohner. Das Ergebnis: Gastronomen, Dienstleister und Händler verließen das Viertel und überließen das Feld den Ramschläden und Internet-Cafés. Der Wohnraum in Ehrenfeld wurde sehr günstig, so manches Fabrikgebäude stand leer und wartete auf seine neue Nutzung. Und hier setzte in Ehrenfeld der Wandel an. Wo immer man preiswert wohnen kann, ziehen Studenten und Kreative ein. So geschah es in vielen Berliner Vierteln und auch in Köln-Ehrenfeld.

Zahlreiche Künstler ließen sich vor einigen Jahren in den alten Fabrikgebäuden nieder.

Danach wählten viele kleine Agenturen ihren Sitz in dem jetzt „hippen“ Ehrenfeld. Da gibt es zum Beispiel das Helios-Gelände, ein altes Fabrikgelände, auf dem verschiedene Künstler und Kreative arbeiten. Oder die Lichtstraße in Ehrenfeld, wo sich viele Kreative, aber auch junge Start-Up-Unternehmen in Lofts und Büros eingemietet haben. Dort, auf dem ehemaligen Vulkan-Gelände, befindet sich zum Beispiel der Verein der Deutschen Internetwirtschaft e.V. Ehrenfeld zeichnet sich heute durch eine vielfältige Agenturlandschaft aus. Aber nicht nur das.

In Ehrenfeld wurde zum Beispiel die Initiative "Designquartier Ehrenfeld" ins Leben gerufen, die sich für "die Entwicklung eines kreativen Stadtraumes in Köln" einsetzt. Exemplarisch für das Engagement der Initiatoren ist das Projekt „Urbane Agrikultur Ehrenfeld“, das die Begrünung des Viertels kreativ vorantreibt. Und auch die Gastronomie ist wieder in Ehrenfeld angekommen. Einige schöne und etwas alternative Locations wie zum Beispiel das urgemütliche Café Sehnsucht, das Arthouse Center Cinenova, das kunterbunte Herbrandts, das Restaurant "Zeit der Kirschen", das von teils schönen Altbauten des Simarplatzes umgebene Café Restaurant "Maifeld" – alle punkten mit guter Küche und originellem Ambiente.

Ein Glück für uns und für alle Werbeagenturen und Webdesign-Agenturen in Köln Ehrenfeld:

Wir können uns jeden Tag ein neues Speiselokal zum Mittagessen aussuchen! Nein, Scherz bei Seite, man hat da schon so seine Lieblingsplätze und es soll auch nicht so aussehen, als würde ich es mir leisten, jeden Tag Essen zu gehen ;-) Aber ob wir in dicker Strickjacke und Jeans oder im Business-Dress in unseren Lieblingsrestaurants und Cafés auftauchen, ist hier völlig egal. Das Publikum ist so vielfältig wie Ehrenfeld selbst. Berührungsängste gibt es wenig.

Zudem kommt, dass viele Ehrenfelder Bürger sehr lokalpatriotisch sind und gerne ganz gezielt für ihr Unternehmen nach einer Werbeagentur oder Webdesign-Agentur in ihrem eigenen Viertel suchen – oder sie tun das einfach nur, weil es so schön nah ist… Jedenfalls haben wir gleich mehrere Kunden aus „unserem Veedel“ und genießen die räumliche Nähe, die das Projektprozedere doch noch ein Stück angenehmer macht: sich zur Besprechung „mal eben“ im Café Maifeld auf einen Milchkaffee treffen oder im Sommer im Blücherpark, und beide Seiten, sowohl Kunde als auch wir, können das fußläufig oder mit dem Drahtesel in wenigen Minuten erreichen, das hat schon was ;-)

Jetzt möchten sie mich und meine Kollegen in Köln Ehrenfeld besuchen? Gerne.

Kostenlose Beratung vereinbaren

Menschen erreichen

Kontakt

smart interactive
Hospeltstraße 32
50825 Köln-Ehrenfeld

Tel. 0221 – 282 24 86  

info AT smart-interactive DOT de

© 2002 - 2014
smart interactive
Werbeagentur Köln

Erfolgreiche Websites und ergänzende Printmedien. Konzeption, Design, Fotos, Text, Support und Pflege.

Direkt-Links

Kunden

Unternehmen und Institutionen wie z.B. Deutsche Vereinigung für Datenschutz, Messe Düsseldorf, Küttner Rechtsanwälte, Aktion Mensch, Caritas Köln, DFG und viele Freiberufler wie Berater, Trainer, Architekten, Therapeuten, Ärzte.